Academia Română, Institutul de Cercetări Socio-Umane Sibiu

Bibliothek des Forschungsinstituts für Geisteswissenschaften Hermannstadt

 

Die Bibliothek des Forschungsinstituts für Geisteswissenschaften Hermannstadt steht ihren Benutzern als Fachbibliothek zu Forschungs-, Informations- und Dokumentationszwecken zur Verfügung.

 


Öffnungszeiten

Dienstag–Freitag: 11:00-15:00


Contact

Bulevardul Victoriei nr. 40; 550024 Sibiu; Tel: 0269-212604, Fax. 0269-216605
E-mail: biblioteca@icsusib.ro

Kontaktperson

Dr. Corina Cioltei-Hopârtean

Curriculum vitae



Die Bibliothek des Forschungsinstituts für Geisteswissenschaften verfügt über einen Bestand von über 20.000 Fachbüchern und wissenschaftlichen Zeitschriften in den spezifischen Tätigkeitsbereichen des Instituts: Archäologie, Mittelalterliche Geschichte, Neuere Geschichte, Zeitgeschichte, Städtegeschichte, Ethnologie und Ethnografie sowie Sächsische Dialektologie.

Die Bibliothek bietet verschiedene Buch- und Zeitschriftensammlungen, die anhand von Katalogen eingesehen werden können, u.a:

  • Das Zettelarchiv des Siebenbürgisch-Sächsischen Wörterbuchs, 2.000.000 Zettel.
  • Die Sammlungen der innerhalb des Instituts redigierten Periodika:
    •  Anuarul Institutului de Cercetări Socio-Umane/ Jahrbuch des Forschungsinstituts für Geisteswissenschaften (1994–heute);
    • Forschungen zur Volks- und Landeskunde (1959–heute);
    • Historia Urbana (1993–heute)
    • Studii și comunicări de etnologie/ Studien und Beiträge zur Ethnologie (1992–heute);
  • Die Sammlungen der Periodika und Zeitungen:
    • Archiv des Vereins für siebenbürgische Landeskunde (1853–1934),
    • Korrespondenzblatt des Vereins für siebenbürgische Landeskunde (1978–1941);
    • Siebenbürgisch-Deutsches Tageblatt (1874–1943).

Bibliothek-Services

Die Bibliothek hat einen Lesesaal mit 18 Plätzen, der für Forschung, Studium und Konferenzen bestimmt ist.

  • Alle Publikationen können nur im Lesesaal eingesehen werden, es gibt keine Heimausleihe;
  • Die Bibliothek verfügt über kein Kopiergerät, daher ist das Fotokopieren einer begrenzten Anzahl von Seiten aus den Bibliotheksbeständen nur mit den verfügbaren technischen Mitteln der Benutzer möglich.

Die Anfänge der heutigen Bibliothek gehen auf das Jahr 1956 zurück, als die Hermannstädter Abteilung für Sozialwissenschaften der Filiale Klausenburg der Rumänischen Akademie gegründet wurde. Die erste Sammlung von Büchern und Zeitschriften wurde aus dem Archiv des Siebenbürgisch-Sächsichen Wörterbuchs zusammengestellt. Der anfängliche Bestand wurde allmählich mit Büchern bereichert und diversifiziert, die von der Klausenburger Filiale der Rumänischen Akademie erhalten wurden. Im Jahr 1970, als die Hermannstädter Sektion zum Zentrum für Gesellschafts­wissenschaften wurde, verfügte die Bibliothek über etwa 3.000 Bücher und Periodika. Heute hat die Bibliothek eine Sammlung von über 20.000 Titeln, sowohl Fachbüchern als auch Zeitschriften. Im Laufe von sechs Jahrzehnten ist die Bibliothek durch Ankäufe, Abonnements und Spenden stetig gewachsen. Der Austausch von Publikationen hat in erheblichem Maße zur Vergrößerung des Bibliotheksfundus beigetragen. Die Bibliothek besitzt eine bedeutende Sammlung von Büchern und Publikationen in deutscher Sprache, von denen einige aufgrund ihres Alters und ihrer Seltenheit einen bedeutenden dokumentarischen Wert haben: die Urkundensammlung Urkundenbuch zur Geschichte der Deutschen in Siebenbürgen, das Lexikon Der Große Brockhaus, das Deutsche Wörterbuch der Brüder Grimm, das Archiv des Vereins für siebenbürgische Landeskunde (1853–1934), das Korrespondenzblatt des Vereins für siebenbürgische Landeskunde (1978–1941), die Tageszeitung Siebenbürgisch-Deutsches Tageblatt (1874–1943), Sprachatlanten, Mundartwörterbücher, Bücher und Flugschriften in siebenbürgisch-sächsischen Dialekten und ein reichhaltiges Archiv von Zeugenblättern (2.000.000 Zettel) mit lexikologischem Material zu den sächsischen Dialekten. Dieses linguistische Material, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus dem von den Siebenbürger Sachsen bewohnten Gebiet gesammelt wurde, bildete die Grundlage für die Forschungen, die für die Veröffentlichung des Siebenbürgisch-Sächsischen Wörterbuchs durchgeführt wurden.

Gegenwärtig sind die Bestände der Bibliothek nach Bereichen und innerhalb der Bereiche alphabetisch geordnet. Sie sind in der Bibliothek oder in den Büros der Forscher untergebracht. Als Fachbibliothek mit eingeschränktem Zugang steht sie auch weiteren Interessenten (Forschern anderer Institutionen, Museografen, Lehrern, Studenten usw.) zur Verfügung.


 

 

 

 

CATALOG

titluri adăugate din 2016

NOU!

 

DONATORI